Das Thema Barcamps ist für viele sicher ein alter Hut. Aber auch heute gibt es Menschen, die das erste Mal eine Unkonferenz besuchen. Mit diesem Artikel möchten wir die ersten Fragen beantworten.

Was erwartet mich auf dem MobileCamp?

An den zwei Tagen erwartet dich eine Veranstaltung, die nicht anders sein könnte. Menschen aus dem gesamten DACH-Raum treffen sich in Dresden und halten zu verschiedenen Themen, eigens eingebrachte Sessions, um ihr Wissen mit dem Rest der Teilnehmer zu teilen. Die beiden Tage beginnen mit der Planung des Ablaufs und werden anschließend durch die jeweilige Keynote eingeleitet. Außerdem erwartet dich an jedem Tag noch ein Workshop bzw. das VR-Lab.

Muss ich auch eine Session mitbringen?

Es wäre toll, wenn du eine Idee für eine Session hast. Hast du keine, ist das natürlich auch nicht schlimm, solange du dich, in die einzelnen Sessions die du besuchst, einbringst und an den Diskussionen teilnimmst. Hast du eine Frage zu einem Thema oder möchtest gern deine Erfahrungen diskutieren, kannst du dich selbstverständlich auch zur Sessionplanung aufstellen und in die Runde fragen, ob es interessenten gibt.

Was muss ich beachten wenn ich eine Session mitbringe?

Eine Session geht 45 Minuten. Davon sollten circa 30 Minuten für den inhaltlichen Teil eingeplant werden und die restlichen 15 Minuten für die Diskussion mit den Teilnehmern. Natürlich könnt ihr auch den inhaltlichen Teil kürzer gestalten und dafür länger diskutieren. Deine Session sollte keine reine Werbeveranstaltung sein. Du kannst Folien mitbringen, musst aber nicht. Du kannst auch mehrer Sessionideen mitbringen, schließlich haben wir zwei Tage, die wir mit Inhalten füllen wollen.

Muss ich immer in der einen Session bleiben?

Nein. Oft klingen die Titel interessant, sind dann aber doch nicht das was man sich darunter vorgestellt hat. In diesem Fall steht es dir frei, die Session zu wechseln. Auch wenn du dich nicht zwischen zwei Vorträgen entscheiden kannst, hilft Sessionhopping vielleicht weiter.

Gibt es einen Ablaufplan?

Es gibt einen groben Ablaufplan:

Samstag

  • REGISTRIERUNG UND FRÜHSTÜCK
    ab 09:00 Uhr
  • ERÖFFNUNG, VORSTELLUNG UND SESSIONPLANUNG
    ab 10 Uhr
  • ERSTE SESSION
    gegen 11 Uhr
  • ENDE DES ERSTEN TAGES
    gegen 18 Uhr
  • BEGINN ABENDVERANSTALTUNG

Sonntag

  • FRÜHSTÜCK
    ab 09:00 Uhr
  • SESSIONPLANUNG
    ab 10 Uhr
  • ERSTE SESSION
    gegen 11 Uhr
  • ENDE DES ZWEITEN TAGES
    gegen 17 Uhr

Muss ich mir Essen mitbringen?

Nein, an beiden Tagen wird für dein leibliches Wohl gesorgt sein. Wir planen Frühstück und Mittagessen für euch ein.

Kann ich irgendwie helfen?

Der Aufbau ist personell gesichert, für den Abbau am Sonntag Nachmittag suchen wir aber noch Verstärkung. Wer also noch etwas Zeit vor der Abreise hat, der ist gern als Helfer gesehen.

Gibt es eigentlich einen Hashtag?

Na aber sicher: #mcdd16

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] alle Barcamp-Newbies hatten wir bereits im vergangenen Jahr eine kleine Zusammenfassung erstellt. Dort findet ihr alle grundlegenden […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.