move:elevator ist eine 360-Grad-Agentur mit Standorten in Oberhausen, Berlin und Dresden. Wir bieten unseren Partnern und Kunden das gesamte Leistungsspektrum der integrierten Kommunikation: Print- und digitale Kommunikation, Software-Entwicklung, Direktmarketing, PR und Bewegtbild sowie Dienstleistungen im Bereich Events, Promotion, Merchandising und POS-Logistik. Dabei sind wir mehr als 200 Kollegen und generierten im Jahr 2017 einen Umsatz von 29 Millionen Euro.

Unser Standort in der Königsbrücker Straße in Dresden hat den klaren Fokus auf der Digitalisierung der Geschäftsmodelle unserer Kunden für deren Kunden. Es geht nicht nur um Technologie und Software-Entwicklung, aber diese sind natürlich wichtige Bestandteile.

Unser Statement zum MobileCamp

Wir unterstützen seit Jahren diese Idee – Warum? Weil hier ehrenamtlich tolle Leute am Werk sind, die nur eines interessiert: der Wissensaustausch. Und das ist ein Dienst an der Region und jedem einzelnen Teilnehmer. Jedes Jahr führen wir hier tolle Gespräche, gestalten die Sessions mit und nehmen ganz viel Inspiration mit nach Hause. Unsere Empfehlung: Kommt vorbei!

Projekte & Produkte

Wir arbeiten für Kunden wie Coca-Cola, IKK, AOK und den VRR (größter Verkehrsverbund Europas). Ein Projekt liegt uns gerade besonders am Herzen: speedlead. Wir verlassen gewohntes Gebiet und haben ein eigenes Produkt auf den Markt gebracht. Dabei geht es um die digitale Kontakterfassung und -nachbereitung. Und dies als SaaS-Projekt mit sehr günstigen Nutzungsgebühren. Schaut rein unter www.speedlead.io

Was wir uns vom MobileCamp wünschen?

Wie jedes Jahr geht es aus unserer Sicht um Inspiration. Wir erleben gerade eine große Wandlung unserer Geschäftsfelder, aber auch unserer Gesellschaft. Das MobileCamp ist die perfekte Veranstaltung, um dies zu erleben und damit auch mit gestalten zu können.

Zur Webseite: move-elevator.de

Beim diesjährigen MobileCamp wird am Samstag das FabLab Dresden mit seinem Lasercutter vor Ort sein. Ihr habt die Möglichkeit dort eigene Entwürfe schneiden oder gravieren zu lassen. Damit das gut funktioniert, stellen wir die wichtigsten Infos zusammen.

Das FabLab Aachen hat einen Blog mit sehr vielen Projekten zum Thema Lasercutter. Man kann dort gut sehen was alles möglich ist.

Was ist ein Lasercutter?

Ganz einfach gesagt, nutzt ein Lasercutter gebündeltes Licht um eine Vielzahl von Materialien entweder durchzuschneiden oder zu gravieren. Allerdings gibt es Materialien, die nicht genutzt werden können, da beim Schneinden giftige und/oder brennbare Stoffe entstehen.

Welche Materialien sind geeignet?

Grundsätzlich können fast alle Materialien, wie (dickes) Papier, Pappe, Kunststoffe, Holz, Stoffe, Leder u.a. zum Schneiden oder Gravieren eingesetzt werden.

Nicht zum Schneiden geeignet sind: Neopren, PVC und Metalle.

Nicht zum Gravieren geeignet sind: Neopren und PVC. Metalle sind zum Teil möglich, was geht entscheidet das FabLab-Team vor Ort.

Das Material darf nicht größer als 60×30 cm sein. Geschnitten werden kann Material, dass maximal 8 mm dick ist. Zum Gravieren kann das Material maximal 27 cm dick sein (sonst passt es nicht mehr in den Lasercutter).

Was musst du mitbringen?

Dein Material natürlich. Zum Gravieren kann das auch ein Gegenstand sein.

Wenn du ein eigenes Design schneiden oder gravieren lassen willst, muss das Design im Vektorformat vorliegen. Mögliche Dateiformate sind *.ai (Adobe Illustrator), *.svg, *.eps, *.pdf. Du benötigst ein Vektorgrafikprogramm um solche Dateien zu erzeugen.

Eine OpenSource-Lösung ist Inkscape, das es für alle Betriebssysteme gibt. Inkscape benutzt als Standardformat SVG, achte nur darauf alle Objekte und Schriften in Pfade umzuwandeln.

Häufig genutzte, kommerzielle Programme sind Adobe Illustrator (Windows, Mac OS) und Corel Draw (Windows). Für beide sind Testversionen vorhanden.

Wichtig: Alle Linien die der Laser schneiden soll, müssen 0,01 mm dünn sein. Alles was dicker ist, wird automatisch vom Laser graviert.

Viel Spaß beim Designen!

Wir sind ein inhabergeführtes und unabhängiges Unternehmen aus Stuttgart und entwickeln mit großer Leidenschaft Apps für Android und iOS. Neben der reinen Entwicklung kümmern wir uns ebenfalls um die Konzeption, das Design und die Platzierung der Apps in den App Stores. Bekannte Marken wie Daimler, Sony oder Viacom setzen auf unsere langjährige Erfahrung und Expertise.

In der mobilen Entwicklerszene sind wir als Bitfactory stark verwurzelt. Deshalb möchten wir etwas an die Community zurückgeben und unterstützen das Mobile Camp – dieses Jahr sogar zum zweiten Mal!

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Technologien, die zu uns passen. Momentan interessieren wir uns stark für Kotlin, Integrationen wie Firebase oder Flutter, Softwarearchitekturen und Dialogen mit anderen, um von deren Erfahrungen zu lernen.

Werde auch Du Teil unseres Teams – Wenn Du Dir einen spannenden und abwechslungsreichen Job in der App Entwicklung wünschst, dann bist Du bei uns genau richtig!

Zur Webseite: www.bitfactory.io

Welche Themen sind dieses Jahr besonders interessant?

Wir freuen uns wahnsinnig bereits zum zehnten Mal Teil des MobileCamps zu sein!

Auch dieses Jahr ist die Mobilität der Zukunft für uns das zentrale Thema. In den Städten wird der Wohnraum immer knapper, unnötig viel Platz wird von PKWs belegt. Gleichzeitig findet ein Umdenken statt. Viele Menschen wünschen sich einfache und flexible Mobilität, frei von der Last des privaten PKW-Besitzes. Die Digitalisierung schreitet voran, fast jeder besitzt ein Smartphone. Wir von insertEFFECT sind überzeugt davon, dass diese Wandlung Wegbereiter ist für eine neue Mobilität. Und daran wirken wir mit. Die digitale Schnittstelle zwischen den Menschen und den neuen Mobilitätsangeboten soll nutzerorientiert und intuitiv bedienbar sein. Bestehende Verkehrsangebote werden verschmelzen und eine einheitliche und einfache Antwort auf die Frage “Wie komme ich von A nach B?” liefern. Private PKWs werden immer mehr aus dem Stadtbild verschwinden und Platz machen für Menschen, Grünflächen und Lebensqualität.

Für uns steht der Mensch als User im Mittelpunkt. Hierfür arbeiten wir in agilen Teams auf höchstem technischem Niveau und leben Werte wie Respekt und Ehrlichkeit. Für moderne Mobilität, unkompliziert und individuell. Für eine Zukunft in lebenswerten, sauberen Städten. Für uns alle.

Was dürfen wir dieses Jahr von euch erwarten?

Auch dieses Jahr sind natürlich mehrere Mitarbeiter von uns vor Ort. Wie immer freuen wir uns sehr auf Diskussionen, Austausch, alte und neue Kontakte. Wir werden auch wieder Sessions anbieten – vielleicht findet ihr bei uns neue Impulse und Denkansätze.

Wir reisen nach Dresden mit einem Koffer voller Ideen und neuen Methoden, geprägt durch unsere Arbeitsweise und Einstellung: offen, ehrlich, agil und zeitgemäß.

Zur Webseite: www.inserteffect.com

SIC! Software ist ein Enterprise Software Engineering Spezialist und IoT-Systemintegrator mit Sitz in Heilbronn. Seit 2006 entwickeln wir Lösungen rund um die Digitalisierung von Prozessen in Unternehmen. Wir begleiten unsere Kunden bei der digitalen Transformation mit individuellen Engineering Lösungen in den Themenfeldern Internet of Things (IoT), Smart Products und Industrie 4.0 mit Frontend-, Middleware- und Backend-Applikationen.

Im Bereich der Digitalisierung im Vertrieb haben wir uns mit der Konzeption und Umsetzung zahlreicher mobiler Vertriebslösungen für mittlere und große Unternehmen eine besondere Expertise erworben. Daraus resultiert auch VERMO, die beliebte Standard-Vertriebs-App für iPads und Tablets.

Mit unseren individuellen IoT-Plattformen bieten wir komplette Lösungen aus einer Hand – von der Hardware bis zur AWS-Cloud. Dafür steht uns ein interdisziplinäres Team aus erfahrenen Experten aus den Bereichen IoT Plattform Entwicklung, Web und native App Entwicklung, Elektronik- und Embedded Entwicklung, Secure Device Connectivity sowie Ideation und UX Design zur Verfügung.

Zur Webseite: https://www.sic-software.com

Einlass beim Mobilecamp

10 Jahre MobileCamp – 10 Jahre Wissen und Spaß rund ums mobile Internet. Dank unserer Sponsoren bleibt das MobileCamp auch in diesem Jahr kostenfrei für euch. Um uns die Planung zu erleichtern, braucht ihr aber trotzdem ein Ticket. Wenn ihr das ganze Wochenende kommen wollt, wählt ein Ticket für Samstag und Sonntag.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, meldet euch bei unserem Newsletter an und folgt uns auf Twitter oder Facebook.

Das MobileCamp ist ein Barcamp und lebt von eurer Beteiligung. Also, denkt drüber nach ob ihr eine Session anbieten wollt. Achja, für Frühstück, Mittagessen sowie Kaffee und Mate ist gesorgt.

Eine Bitte noch: Falls ihr aus irgendwelchen Gründen doch nicht kommen könnt, meldet euch wieder ab.

Vielen Dank für ein erfolgreiches MobileCamp 2017

Wir sagen danke für ein erfolgreiches vergangenes MobileCamp 2017, das nicht zuletzt durch eure Unterstützung zu einem super spannenden und unvergesslichen Wochenende für alle treuen Camper und Neuzugänge geworden ist.

Wer dabei war und die Gelegenheit genutzt hat, sich mit einigen der knapp 300 Teilnehmern auszutauschen, hat die mitreißende Stimmung und lockere Atmosphäre des Events selbst erlebt.

Für alle anderen hier ein paar Teilnehmerstimmen:

„Prädikat sehr empfehlenswert!“
@IngenieurMaster auf Twitter 28.04.2017

„Es war ein phantastisches WE beim #mcdd17: Mein absolutes Highlight ist zugleich mein nächstes Projekt.“
@mariagruener auf Twitter 30.04.2017

“Zwei live gestreamte, sensationelle Keynotes, tolle Sessions und viele tolle Leute.“
@nklausni auf Twitter 30.04.2017

„Insgesamt war es für mich ein echt gelungenes BarCamp. Ich kann es auch für alle #NichtEntwicklerin empfehlen, denn man kommt automatisch ins Plauschen über die neusten technischen Spielereien.“
Susann Kaulfuss auf www.seo-kueche.de Artikel „Das MobileCamp: Mehr als nur Coding“ vom 02.05.2017

Wir hoffen, euch hat das Mobile Camp genauso viel Spaß gemacht wie uns und den Teilnehmern. Aber wie heißt es immer so schön: Nach dem MobileCamp ist vor dem MobileCamp und dieses Jahr soll es etwas ganz Besonderes werden, denn wir feiern…

10 Jahre MobileCamp

Vom 21. bis 22. April 2018 ist es soweit, das 10. MobileCamp findet statt.
Es wird wieder spannenden Keynotes und tolle Sessions geben. Also merkt euch den Termin schon vor. Wir werden euch informieren, sobald Tickets verfügbar sind.

Auch das 10. Camp soll wieder ein offener Ort für Austausch und neue Ideen sein, der alle Teilnehmer vom Schüler bis zum Unternehmer anspricht. Dafür möchten wir die Veranstaltung auch weiterhin ohne kommerzielles Interesse und kostenlos für alle Teilnehmer anbieten.

Helfer gesucht

Ohne freiwillige Helfer könnte das MobileCamp nicht stattfinden.
Du bist schon lange dabei und möchtest uns nun bei der Organisation helfen oder einfach nur vor Ort während des Events unterstützen?

Dann melde dich unter info@mobilecamp.de.

Sponsor werden

Das MobileCamp ist für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen kostenfrei.
Für Speisen (auch vegetarisch) und Getränke sind dank unserer Sponsoren gesorgt.

Jetzt über Sponsoring informieren

Wir bedanken uns für alle bisherige und zukünftige Unterstützung und freuen uns auf ein super spannendes, lehrreiches und unvergessliches
10. MobileCamp Dresden!

Noch einmal schlafen, dann heißt es: Willkommen beim MobileCamp. Die Eröffnungsrede wird wie immer von unserem Vorstandsvorsitzenden Dirk gehalten. Sein Arbeitgeber queo unterstützt uns auch in diesem Jahr wieder tatkräftig.

Weiterlesen

Morgen ist es endlich soweit: Das neunte MobileCamp findet endlich statt. Ohne unsere Unterstützer wären wir ordentlich aufgeschmissen und müssten euch Geld für das Wochenende abknöpfen. Daher sagt doch unter anderem den Jungs von ostec am Wochenende einfach mal Danke.

Weiterlesen

Man kann das MobileCamp schon förmlich spüren, so nah steht es vor der Tür. Zeit euch noch ein paar unserer Unterstützer vorzustellen. In diesem Jahr wieder mit von der Partie: die develappers.

Weiterlesen