Im letzten Jahr das erste Mal als Partner dabei und 2016 wieder mit am Start: move:elevator. Wir freuen uns sehr, dass wir scheinbar bleibenden Eindruck hinterlassen haben und die Full-Service Agentur sich wieder bereit erklärt das MobileCamp zu supporten.

move_elevator_fb

Wo seht ihr das MobileCamp in 5 Jahren?

Im vergangenen Jahr waren wir zum ersten Mal als Sponsor beim MobileCamp dabei und finden nach wie vor das Konzept super. Mittlerweile ist das MobileCamp in der Region eine feste Größe und bei vielen Firmen und Interessierten hier fester Bestandteil im Terminkalender. Informationen und Informations-Flüsse werden immer schneller und Mobile Applications spielen dabei eine zentrale Rolle – egal ob im B2B oder B2C-Bereich. Diese Entwicklung wird auch in den nächsten Jahren kontinuierlich weiter gehen. Aus diesem Grund wird eine Veranstaltung wie das MobileCamp eher noch an Bedeutung gewinnen. Als Sponsor ist es eine schöne Gelegenheit, den Austausch über moderne Technologien zu fördern. Der Spirit der Veranstaltung war wirklich inspirierend und der Austausch mit den Teilnehmern für uns wertvoller Input. Wir glauben, dass die Themenvielfalt auch in den nächsten 5 Jahren weiter ansteigt.

Was werden die Trends der kommenden 5 Jahre?

Im vergangenen Jahr war „Digital Transformation“ in aller Munde. Mobile Technologien spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Wir sind überzeugt, dass die Entwicklung in der vergangenen Zeit und Mobile Technologien wie Android, Swift, Xamarin oder Ionic – um nur ganz wenige zu nennen – erst die Anfänge sind. Das ist auch der Grund warum move:elevator diese Kompetenzen in der eigenen Unit „business solutions“ bündelt.

Ein weiteres Thema, was uns alle sicherlich stark begleiten wird, ist „Internet of Things“. Vom Gefühl her potenziert sich hier die Geschwindigkeit von Entwicklungen.

Mit welchen Themen seid ihr dieses Jahr dabei?

Natürlich möchten wir das MobileCamp 2016 auch mit Input unterstützen. Dabei haben wir nach aktuellem Stand gleich drei Themen im Gepäck.

Webpack – „build tool” und „bundler“ in einem

Kevin Herklotz, Junior FE-Developer, möchte gern Webpack vorstellen, ein Tool, das immer häufiger von Entwicklern eingesetzt wird und „auf dem Vormarsch“ ist. Es stellt eine Schnittstelle bereit, um Entwicklungsprozesse in der Frontendentwicklung abzubilden und zu optimieren. Mehr dazu gibt´s dann zum MobileCamp.

Plattformunabhängige Desktop-Applikationen mit PHP

Tommy Mühle, Team Lead BS-Development, widmet sich dem Thema „Desktop-Apps“ und möchte Ansätze vorstellen, wie man diese mit bekannten Web-Technologien umsetzen und seinen Kunden bspw. sogar eine PHP-Applikation out of the box verfügbar machen kann. Außerdem wird er hier auf die Vor- und Nachteile eingehen.

Bedeutung von Mobile Applications in der Digitalen Transformation

Alexander Hippe, Head of Development & Business Solutions, möchte aus der Vogelperspektive die zentrale Rolle von Mobile Applications bei der Digitalen Transformation und Internet of Things vorstellen. Wie sich das Thema in der Praxis bei move:elevator niederschlägt, wird er an ein paar Tools und Anwendungen aus konkreten Projekten für Coca-Cola zeigen und dazu auch die Frage beleuchten: Warum werden Technologien, Umsetzungsgeschwindigkeit und Usability immer wichtiger.