Die MobileCamp Sponsoren stellen sich vor – heute develappers

develappers

Es freut uns, dass auch Sponsoren mit einem regionalem Bezug sich dieses Jahr wiederholt dazu entschieden haben, das MobileCamp finanziell zu unterstützen. Die develappers UG ist  seit dem letzten Jahr als Sponsor dabei und auch auf dem Camp waren sie mit spannenden Sessions vertreten. Das wird in diesem Jahr wieder der Fall sein. Der Workshop der am Sonntag stattfindet, wird zum Teil durch Alexander Witkowski unterstützt.

Warum unterstützt ihr das Mobile Camp?

Die develappers UG ist ein wachsendes Team von engagierten Softwareentwicklern aus Dresden. Unser Spezialgebiet ist die Erstellung von mobilen Applikationen für Android, iOS und Windows Phone. Gerade deswegen und weil uns die Idee BarCamp sehr gut gefällt freuen wir uns, dieses Jahr wieder beim MobileCamp als Unterstützer an Bord zu sein. Der Austausch von Erfahrungen ist wie auch in anderen Bereichen essentiell. Wir freuen uns sehr neue interessante Leute und eventuelle neue Mitarbeiter kennenzulernen.

Welche Themen interessieren dieses Jahr besonders?

Interessante Themen sind dieses Jahr natürlich Wearables. Der Markt solcher Geräte wächst immer weiter und scheint von immer mehr Menschen angenommen zu werden. Besonders die Entwicklung von Android Wear und das Erscheinen der Apple Watch bietet die Basis für spannende Diskussionen. Zudem finden wir das Erstellen mobiler Anwendungen für verschiedene Plattformen sehr interessant und freuen uns hier auf einen Erfahrungsaustausch.

Mit welcher eigenen Session wollt ihr am MobileCamp teilnehmen?

Dieses Jahr wird Alexander Witkowski zusammen mit Jörg Pohl von robotor-teile.de einen Workshop zum Thema IOT leiten. Ihr könnte dort mithilfe eines Arduino Uno, einem W-LAN Modul, verschiedenen Sensoren und einem LCD Text-Display Messwerte erfassen und an ein Cloud-System übertragen. Die Hardware wird hierbei kostenlos zur Verfügung gestellt und kann nach dem Workshop auch gern erworben werden.

Wir sagen Danke für die Unterstützung und freuen uns auf eure Ideen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.